MICHAEL JIRSAK - Der Spezialist für gesunde Elektrotechnik


Direkt zum Seiteninhalt

Elektrisches Wechselfeld

www.elektro-jirsak.at » ELEKTROSMOG » Elektrisches Wechselfeld

EIGENSCHAFTEN

  • Kurz-Bezeichnung: NF/eWF
  • Technischer Mess-Bereich: 10 Hz – 400 kHz
  • Einheit der elektrischen Feldstärke = V/m (Volt pro Meter)
  • NF/eWF entstehen überall dort, wo spannungsführende elektrische Leitungen vorhanden sind, auch wenn kein Srom fließt, d.h. kein Verbraucher angeschlossen ist
  • Die Stärke des elektrischen Feldes hängt vom Potentialunterschied und dem Abstand zur Quelle ab

 

ENTSTEHUNG

  • Elektroinstallationen
  • angeschlossene Elektrogeräte
  • Steckdosen
  • Schalter
  • Verlängerungskabel
  • Freileitungen
  • Leuchten
  • EDV Technik
  • Computer
  • elektrische Rechenmaschinen
  • Energiesparlampen
  • elektronische Steuerungen
  • Dimmer, usw.
  • Feldverschleppung von Leitungen in Wänden/Böden

 

VORSORGEWERTE

  • Schlafplatz 2-18V/m, Arbeitsplatz 10-33V/m

 

MESSUNG

  • Messung der elektrischen Feldstärke räumlich in V/m an mehreren Punkten am Schlaf- und Arbeitsplatz
  • Dadurch ist eine biophysikalische Beurteilung möglich

 

MESSGERÄTE

  • Isotropes E-Feldmessgerät Fieldmaster 3D, 10Hz-400kHz, Hersteller ROM Elektronik, Deisenhausen
  • Digitaler Elektrosmog Analyser ME 3830B, 5Hz-100kHz, Hersteller Gigahertz Solutions, Langenzenn

     

     

 

MESSMETHODIK

  • Für eine biophysikalische Beurteilung braucht man eine räumliche Messung an mehreren Punkten.
  • Beispiel: hat man auf einem Schlafplatz im Fussbereich einen Wert von 60V/m und im Kopfbereich nur 2V/m entsteht durch den großen Unterschied ein Potentialausgleich im Körper, der als elektrischer Leiter durch den Spannungsunterschied Strom durch den Körper fließen lässt.

     

 

BEISPIEL SCHLAFPLATZ

Vor der Sanierung ...

Nach der Sanierung ...

Abbildung links: Bett-Darstellung mit dem Kopf links mit Feld-Einwirkung einer Nachttischleuchte, gemessen an 9 Punkten, Höchstwert beim Kopf 68,9 V/m, Wert bei den Füssen 2,0 V/m

Abbildung rechts: Bett-Darstellung mit dem Kopf links mit umgesteckter Einsteckrichtung der Nachttischleuchte, gemessen an 9 Punkten, Reduktion des Wertes am Kopf auf 4,6 V/m

 

 

Sanierter Wert nach Einbau eines Netzabkopplers ...

Abbildung links: Einbau eines Netzabkopplers mit einer Reduktion des elektrischen Wechselfeldes auf 1,4V/m

Abbildung rechts: Netzabkoppler ultima 8 von Gigahertz Solutions

 

Abbildung oben: Isotroper E-Feld Messwürfel

MICHAEL JIRSAK · Minciostrasse 35/9/7 · 1150 Wien · +43 650 379 22 22 · office@elektro-jirsak.at